Header 1
Header 2

 

Am Sonntagmorgen um 9 Uhr trafen sich unsere Jüngsten zum internen Hallenturnier der F-Junioren. Insgesamt fünf Mannschaften nahmen daran teil. Nach spannenden Vorrundenspielen standen sich das Fa du das Fb im Finale gegenüber. Klarer Favorit war das Fa, hatten sie doch alle vorherigen Spiele zu null gewonnen. Doch im letzten, entscheidenden Spiel kassierten sie das erste Tor, was auch gleichzeitig der Endstand war. Das Fb gewann mit 1:0 und war damit der Sieger der Kategorie F-Junioren.

 

An Nachmittag startete das D-Junioren-Turnier mit dem FC Mutschellen, zwei Teams aus Muri sowie drei hauseigenen Mannschaften. Auch hier wurden interessante Spiele gezeigt. Um den dritten Rang kämpften am Ende die Da gegen die Db Junioren des FC Sins, was schlussendlich das Da im Penaltyschiessen für sich entschied. Im grossen Finale standen sich Muri a und Muri b gegenüber. In diesem Endspiel, das von Spannung kaum zu überbieten war, erzielte Muri a in allerletzter Sekunde das entscheidende Tor und gewann mit 4:3.

 

Somit ging das 3. Chlausturnier des FC Sins zu Ende.

 

Einen herzlichen Dank gebührt unseren Sponsoren Metzgerei Kronenberg aus Sins, der Bäckerei Leu aus Sins sowie den vielen Helfern, um dieses tolle Turnier zu organisieren.

 

 

Am vergangenen Sonntag durften wir unser letztes Vorrundenspiel gegen unseren Zuger Nachbarn, den SC Cham austragen - wie so oft in Cham auf dem Kunstrasen . Wir wollten die Vorrunde unbedingt mit einem Dreier abschliessen, was uns zum Schluss auch etwas glücklich , aber sicherlich nicht unverdient gelang.

 

Wir kamen eindeutig besser ins Spiel als unser Gegner Cham. Wir kamen zweimal herrlich über aussen zu vielversprechenden Torchancen. In der Mitte verfehlten unsere Stürmer jeweils nur ganz knapp das Runde. Das Heimteam kam in der ersten Halbzeit nie richtig in die Gänge. Wenn sie es dann doch vor unser Tor schafften, war wie immer Verlass auf unseren gut parierenden Torhüter. Auch wir kamen zu weiteren Abschlüssen, jedoch nicht so, dass der gegnerische Torhüter richtig eingreifen musste. Es war sicherlich nicht unser bestes Spiel und auch im Sturm hatten wir kaum Durchschlagskraft. Hier merkten wir die verletzungsbedingten Absenzen. Unsere Jungs steckten aber nicht auf und versuchten unbedingt, das Score zu eröffnen. Wir scheiterten aber immer wieder am letzten Abspiel oder an unserer Ungenauigkeit. Auch hätte der Schiri auf beiden Seiten mindestens je einmal auf den Punkt zeigen können. So gingen wir mit dem torlosen Remis in die Pause.

 

Auch die vier Wechsel in der zweiten Halbzeit brachten nicht die erhoffte Genauigkeit in unser Spiel. So war es nicht verwunderlich, dass die Partie am Ende mittels eines Elfmeters entschieden wurde. Nur, wer soll den schiessen, haben wir doch schon mindestens vier Penaltys in dieser Vorrunde verschossen. Buki stellte sich der Verantwortung und versenkte in der 82. Minute gekonnt ins linke Eck. Cham versuchte nun nochmals alles, um das Spiel noch auszugleichen oder sogar für sich zu entscheiden. Unsere Leute zeigten aber einmal mehr, was man als Mannschaft erreichen kann, wenn alle am gleichen Strick ziehen.

 

Nun können wir uns erhobenen Hauptes in die Winterpause verabschieden, hatten wir doch nur gegen Sempach keine Chance. Gegen das zweitplatzierte Steinhausen (Punktgleich mit Barrage Teilnehmer Sempach) haben wir das Spiel erst in den letzten Sekunden aus der Hand gegeben. Jungs, herzliche Gratulation zu dieser Vorrunde. Hoffentlich geht es in der Rückrunde ähnlich erfolgreich weiter!

 

 

Bereits im Vorfeld schien die Angelegenheit klar zu sein. Der verlustpunktlose Leader SC Cham gegen die Sinser, welche in der Tabelle in der hinteren Region anzutreffen sind. Die Rollen – so glaubte man – waren also klar verteilt.

 

Entgegen den Voraussetzungen nahm das Spiel einen völlig unerwarteten Verlauf an. Gut vorbereitet und mit höchster Konzentration gingen die Sinser in das Spiel und konnten nach rund zehn Minuten gar mit 1:0 in Führung gehen. Völlig überrascht von diesem Spielverlauf hatte Cham Mühe, diesen Umstand zu korrigieren. Angriff um Angriff wurde lanciert, jedoch verliefen diese meistens ins Out oder in die Hände des jeweils gut postierten Torhüters. Als sich aber die Chamer Offensive in der 30. Minute auf der linken Seite durchsetzen konnte, wurde die Lücke zum Tor gefunden und sie glichen nicht unverdient zum 1:1 aus.

 

Nach der Pause erhöhte Cham vehement den Druck und die Partie verkam einer regelrechten Abwehrschlacht, bei welcher die Sinser ab und zu Nadelstiche setzen konnten, gefährlich vor dem Tor der Chamer auftauchten. Jedoch versagten im Abschluss jeweils die Nerven. Aus einer klaren Abseitsposition wurde letztendlich durch Cham das 1:2 erzielt und die Kraft fehlte zum Schluss, um noch den Ausgleichstreffer zu erzielen.

 

Als Helden wollten die Sinser den Platz verlassen, als stolze Kämpfer standen sie aber mit leeren Händen da. Trotzdem sind die Sinser zuversichtlich, in den letzten zwei Partien die nötigen Punkte zu holen, um den Abstieg zu verhindern.

 

 

Alles oder nichts war die Devise für das heutige Heimspiel gegen den FC Brunnen Ec aus dem Kanton Schwyz. Bis anhin lief die Vorrunde eher durchzogen, mussten wir doch alle Punkte beim Gegner lassen. Einzig gegen Ägeri konnten wir gut mithalten, obwohl das Spiel unglücklich mit 3:2 verloren ging. Gegen Baar und Ibach wurden die Sinser durch Verstärkungen von Ea Spielern seitens des Gegners schachmatt gesetzt. Genug gejammert. Nach den Ferien gut erholt und mit Aussicht auf einen Gegner der uns liegt gingen wir frohen Mutes auf den Letten.
Bei besten äusseren Bedingungen und herrlichem Wetter waren die Sinser hoch motiviert in das Spiel eingestiegen. Öfter mal was Neues, dachte sich das Trainergespann und starteten im ersten Drittel mit bereits vorweihnachtlicher Taktik: Aufstellung Tannenbaum, à la Asterix und Obelix. Die Kids hatten den Plausch an der Bildsprache und setzten sie prompt in Zählbares um. Das erste Drittel konnten wir dank einer hochkonzentrierten Darbietung unserer Kids mit 1:0 gewinnen. Glanzparaden durch den Torhüter und einen mit Bravour gehaltenen Elfmeter verhinderten dabei Schlimmeres. Solide Arbeit in der Defensive und Kampfgeist im Abschluss rundeten die ersten 20 Minuten ab.
Die kurze Pause und der leckere Tee schien den ohne Ersatzspieler angetretenen Brunnern gut getan zu haben, konnten sie doch ein Tohuwabohu in der Sinser Abwehr gnadenlos ausnutzen und zum 1:1 ausgleichen.
Taktische Umstellungen im letzten Drittel mussten die Entscheidung bringen, dachten zumindest die Trainer... Ein Tunnel und ein Roller waren es dann schliesslich, die die ersten Punkte für die Sinser gebracht haben.

 

Für Sins spielten: Gabriel, Jérôme, Johann, Leonardo, Luca, Nick, Reynaldo, Ron, Valentino

 

Die Ea-Junioren, mit 5 Siegen und einer Niederlage, sind gut in die Saison der 2. Stärkeklasse gestartet. Gegen Meggen wollte man nun den nächsten Dreier einfahren, um sich an der Spitze der Gruppe zu behaupten. Meggen sollte ein machbarer Gegner sein, wollte man diesen Gegner nach seinen durchzogenen Resultaten beurteilen. Jedoch war schon beim Einspielen klar, dass da ein Gegner mit Format auf der Gegenseite steht.

Weiterlesen ...

 

Bei besten äusserlichen Bedingungen traten die Ba Junioren des FC SiDi am Sonntagnachmittag gegen den FC Sempach an. Nach mehreren unnötigen Niederlagen in dieser Saison wollte man es gegen eine Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte besser machen. Deshalb ging man mit viel Wille und Kampfgeist in dieses Spiel.

Weiterlesen ...

 

Nachdem wir die erste Niederlage in der Meisterschaft vor den Ferien kassierten, war man gespannt, wie diese junge Mannschaft darauf reagiert. Vom FC Buochs - in der Meisterschaft vor uns klassiert - wussten wir, dass ein körperlich starker Gegner auf uns trifft. Die äusseren Bedingungen waren perfekt für ein interessantes, spannendes Cupspiel. Ja, es sollte sogar ein Spiel geben, das an Spannung kaum zu überbieten war.

Weiterlesen ...

 

Mit den beiden Spielen gegen Meggen und gegen Rothenburg am 26. August und 02. September hatten wir die Saison mit guten sechs Punkten angefangen. Danach folgten drei weitere Spiele: In Grosswangen mussten wir die Punkte dort lassen, beim Heimspiel gegen Eschenbach fiel das Ergebnis mit 13:2 dann sehr hoch aus. In der darauffolgenden Woche verloren wir, nicht zuletzt aufgrund des Schiedsrichters, gegen Luzern knapp mit 7:6. Nach einem harten Training hatten wir uns genügend erholt, um gegen Ebikon am Samstag anzutreten. Vor Matchbeginn warfen wir einen Blick auf die Tabelle und stellten fest, dass wir im Falle eines Sieges gegen Ebikon (damaliger Erstplatzierter) immer noch den ersten oder zweiten Platz für uns beanspruchen konnten.Damit wir ihre Siegesserie stoppen können, bedurfte es aber einer aussergewöhnlichen Teamleistung und den Willen zum Sieg. Am 13. 09. 2017 begann die Partie auf dem Sinser Letten um 14.00 Uhr.

Weiterlesen ...

 

Mit einer dezimierten Mannschaft (drei Spieler waren in den Ferien) traten die Fe-Junioren zu ihrem 4. Turnier in dieser Saison an. Die bisherigen Turniere zeigten immer wieder das Potenzial der Mannschaft, jedoch auch, dass dieses noch nicht regelmässig abgerufen werden kann. Das sollte sich auch am Turnier in Cham nicht ändern.

Weiterlesen ...

 

Bei gutem Fussballwetter durfte die Fd Jungendmannschaft ihr insgesamt viertes Turnier der laufenden Saison 2017/18 beim FC Lungern bestreiten. Insgesamt sechs Partien zu je acht Minuten Spielzeit wurden unter sehr guter Turnierleitung ausgetragen.

Weiterlesen ...

Hauptsponsor

Hauptsponsor Villiger Bau

Co-Sponsoren

Co-Sponsor Huwiler
Co-Sponsor Raiffeisen Oberfreiamt
Co-Sponsor Landi Sins
1 2 3

Matchpatronat

Matchpatronat Tramax

Websitesponsor

eNovate

Innerschweizer Fussballverband

IFV