Header 1
Header 2

 

„Nada es imposible!"

 

Unser FC Mitglied Peter Erni hat auf seiner Südamerika-Reise im Jahr 2002 Lolo Martinez kennen gelernt. Der Kontakt entstand durch eine gute Bekannte aus Sins, die Lolo schon seit langer Zeit kennt.
 

Peti konnte sich vor Ort vom sozialen Engagement von Lolo überzeugen und war beeindruckt von dessen selbstloser Hingabe für die Benachteiligten seiner Heimat. Als Lolo erwähnte, dass er auch Präsident eines Fussballclubs ist und das Bestehen des Vereines aufgrund fehlender Mittel gefährdet ist, wurde im Jahr 2004 im Fussballclub Sins die Idee geboren, Lolo in seinen Projekten zu unterstützen. Spenden von Privatpersonen aus dem FC-Umfeld machten den Anfang. Danach wurden bei Heimspielen des FC Sins Sammelaktionen durchgeführt. Weitere Spenden von Club-Mitgliedern und Dritten folgten. So hat diese Idee ganz langsam weitere Kreise gezogen.

 

Der Anknüpfungspunkt zu Beginn war der Fussball. Aber bereits mit den ersten Spenden wurden auch andere Bedürfnisse in der Gemeinde unterstützt, so dass es heute zwei Zielrichtungen für die Verwendung der Spenden gibt.

 

Unterstützung Sozialarbeit in der Gemeinde Mochumi. Dazu gehören Aktionen wie:

- die jährliche „Chocolatada“, eine Weihnachtsaktion für Kinder aus Mochumi

- Unterstützung von Schulen mit Material (Hefte, Schreibzeug)
- kleine Reparaturen an Schulhäusern
- einfache Wasserleitungen in verschiedenen Weilern
...

 

Unterstützung des Fussballclubs Deportivo Cruzada Mochumi.

- Dresses, Mitfinanzierung Fussballschuhe
- Trainingsmaterial
- Gebühren für die Teilnahme an der Meisterschaft
...

Die Fussballer beteiligen sich ebenfalls an der Mittelbeschaffung durch verschiedene Aktionen wie Tombolas oder dem Verkauf von Essen und Getränken. Daneben engagieren sich viele Mitglieder in der Kirchgemeinde und helfen bei sozialen Aktivitäten mit, z.B. bei der Verteilung des Schulmaterials oder den Chocolatadas.
 

Ein wichtiges Kriterium in diesem Projekt ist eine hohe Transparenz über die Verwendung der Gelder, welche zu 100% in den genannten Bereichen eingesetzt werden und dies wird mittels regelmässigen Projektberichten (INFORMEs) auch entsprechend dokumentiert. Es fallen keine administrativen Kosten an!
 

Das Leitmotiv des Projektes ist „Nada es imposible! – Nichts ist unmöglich!“ – sagt alles! Es kann viel bewegt werden.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Vereins Mochumi - www.mochumi.ch